Austritt

Der Austritt wird geplant und eingeleitet, wenn die Förderziele erreicht worden sind.
In den letzten sechs Monaten vor dem vereinbarten Austritt steht die Planung der neuen Lebenssituation der M/jF im Vordergrund. Gemeinsam mit allen beteiligten AkteurInnen wird besprochen und festgelegt, ob die M/jF in ihr altes Umfeld zurückkehren können, eine andere Anschlusslösung als sinnvoll erachtet wird (etwa betreutes Wohnen) oder sie in die Selbstständigkeit entlassen werden können. Der Entwicklung und dem Alter entsprechend wird den M/jF in der Ablösungsphase mehr Selbstständigkeit zugestanden, aber auch mehr Eigenverantwortung zugemutet.